Top Inserate!

 
Ts Sheila Matarazzo
Ts Pamela Grace
Loren
Chantal
Molly Sara
Lady Samira
Diana Diskretion und Qualität
Mistress Lady Lorena
Trans Bia
Nataly
Trans Laura
Sofya aus Russland
GENIESSER TOP SERVICE
Bella
Ts Jully Bracho
Maya
Vollbusige Sexbombe Mia!
Doktor Lady Zsazsa
TS XXL ANGEL
Bizarrlady Jessica
Loredana
Lady Marion privat der Geheimtipp!
Kim
Claier bei mir privat
Janine aus Tirol
Noblesse Top Ambiente
Discret Nachtclub
Silvi Zungenküsse Naturfranzösisch
Victoria tabuloser Service!
TOPMASSEUR
 

WILLKOMMEN BEI EROTIC-WORLD-AUSTRIA

Ein Intimpiercing ist ein Schmuckstück im Intimbereich von Mann oder Frau. Es gibt viele verschiedene Arten von Intimpiercings und Stellen, an denen diese gestochen werden. Bei Frauen sind die Schamlippen eine sehr beliebte Stelle, während beim Mann die Eichel bevorzugt werden. Mit einem Intimpiercing hat man jedoch nicht immer nur seinen Spaß, sondern birgt es wie jedes andere Piercing auch, einige Risiken. Während Frauen sich ihre Schamlippen oder die die Vorhaut vom Kitzler und den Venushügel piercen lassen, lassen sich Männer die Eichel oder den Hodensack piercen. Speziell diese Stellen sorgen für einige Risiken, über die sich viele zuvor nicht im Klaren sind. Aufgrund dessen, dass an diese Stellen für gewöhnlich nur sehr wenig Luft kommt, beträgt die Heilungsdauer oftmals einige Monate. Entzündungen sind oft die Folge von zu vielen Berührungen und Reizungen durch zu enganliegende Wäsche oder durch Unterwäsche. Neben all den Risiken, die ein Piercing mit sich bringt, werden speziell Intimpiercings beim Sex als sehr lustvoll angesehen und sorgen für zusätzliche Reize und Stimulation. Ein Piercing, sei es ein Intimpiercing oder jedes andere Piercing, sollte ausschließlich von einem fachkundigen Piercer in einem Piercingstudio gestochen werden. Die Piercer haben eine entsprechende Fortbildung und wissen, worauf sie beim Stechen achten müssen und beraten zudem hinsichtlich der Pflege und Vorsorge. Bei der Wahl des richtigen Piercingschmucks ist es nicht immer einfach, seine Wahl zu treffen. Es gibt neben Steckern auch Ringe und Stäbe. Je nach gewünschter Stelle des Piercings können beispielsweise nur Ringe oder nur Stäbe eingesetzt werden, da es sonst schnell zu Verletzungen an der gepiercten Stelle und dem umliegenden Gewebe kommen könnte. Intimpiercings sind auf dem Vormarschd und kosten je nach Studio und Positionswunsch zwischen 40 und 150Euro inklusive Nachbehandlung und Reinigung.
Wir verwenden Cookies um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten, wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung zu.
Weitere Informationen Ok Ablehnen