Top Inserate!

 
Ts Tamara
Ts Andreia Mel Pornostar
Ts Ysabella
Zaida
Trans Laly
Anna Lisa aus Kuba
Anna mehr Wörter braucht es nicht!
Herrin Xena
Trans Agatha
Ts Stefanie Cat
Trans Bia
Chantal
Tanja BY. Vollweib
Ts Mistika Bomba Latina
Bianka
Diana Escort
Janine aus Tirol
Julia Escort Tirol
TS XXL ANGEL
Elena
Barbie
Trans Mia Fetischdiva
Lady Marion privat der Geheimtipp!
Trans Loira Platinum
Philip Louis Er für Ihn
Vera
Aida
Lili
Bizarrlady Jessica
Lidia
Laufhaus 144 Casa Bianca
Shay
Claier bei mir privat
Discret Nachtclub
Silvi Zungenküsse Naturfranzösisch
Victoria tabuloser Service!
 

WILLKOMMEN BEI EROTIC-WORLD-AUSTRIA

Natürlich könn(t)en auch heiße Spiele mit echter Sahne, die auf dem Körper der Gespielin verteilt und dann genüsslich abgeschleckt wird, zelebriert werden … doch wenn den einschlägigen Annoncen und Portalen von „Ficksahne“ die Rede ist, dann dürfen wir davon ausgehen, dass damit etwas völlig anderes gemeint ist – nämlich das männliche Ejakulat, das, auf dem Höhepunkt seiner Ekstase, in rhythmischen Stößen aus dem kraftvoll versteiften Penis ans Tageslicht gepresst wird: Gut möglich, dass das danach, als krönendes Finale quasi, auf dem Körper oder gar im Gesicht der Partnerin oder des Partners verteilt wird. Vor allem in den Pornos der härteren Kategorie ist diese Sequenz, praktisch als Beweis, dass alles echt ist und kein Orgasmus vorgetäuscht würde, gang und gebe. Wobei die Körperbesamung, in Anzeigen meist mit „KB“ abgekürzt, auch für ganz normale Pärchen ein Thema ist und gerade beim Achselhöhlen- oder Busen-Sex durchaus mal eine Überlegung wert ist! Auch bei SM-Ritualen und in der BDSM-Szene ist die Körperbesamung weit verbreitet, sehen wir Sklavinnen, deren Gesicht völlig verschmiert ist oder denen ihr Master eine Kopfhaube, die in männliches Ejakulat getaucht wurde, über den Kopf streift. Sie darf und muss sich dann, gefesselt und geknebelt, an seinem Lustsaft „erfreuen“ und seinen Geruch in sich aufsaugen! „Magst Du Huren, Hostessen u. Ladies, wie Rubens sie gemalt hätte!?“ Eine Frage, die in Sexanzeigen und Kontaktbörsen öfter mal gestellt wird! Und tatsächlich werden manche Männer erst angesichts einer prallen Weiblichkeit so richtig in Fahrt kommen, weswegen die Anbieter von Webcam-Sex oft eigene Rubriken für Mollige oder „Vollblutweiber“ an den Start bringen: Hier trifft man(n) sich mit Rubendamen mit ausladenden Brüsten, während, ein paar Clicks weiter und etliche Konfektionsgrößen darunter, schlanke, fast knabenhafte Girls im Start sind! Wobei die Körbchengröße vor allem bei bestimmten Vorlieben und Spielarten, wie Busenfick und Bondage, durchaus von Belang ist: Denn hier, beim Mammalsex, sollten die Brüste, zwischen denen Er sein bestes Stück reibt, natürlich nicht allzu klein sein. Auch lassen sich größere Melonen besonders gut verschnüren – so dass der Busen auch für den Bondage-Master und Fesselkünstler durchaus von Belang ist. Andererseits wird eine zu üppige Konfektionsgröße, in Anzeigen oftmals mit „KF“ oder „KG“ abgekürzt, manche Männer auch abschrecken … so dass die Frage nach dem Aussehen (wenn nicht von Anfang an ein Bild beigefügt ist) natürlich durchaus von Belang ist. Allerdings sollte jedermann hier den guten Ton (bzw. die Manieren) wahren, und nicht gleich mit der sprichwörtlichen Tür (sprich: der Bitte, um Kiloangaben) ins Haus fallen!
Wir verwenden Cookies um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten, wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung zu.
Weitere Informationen Ok Ablehnen