Top Inserate!

 
Liz Latina Megabusen
Lucille
Ts Paola
Ts Leony XL
Bianka
GENIESSER TOP SERVICE
Ts Jully Bracho
Ts Maya
Maria aus Venezuela
Trans Bia
Fox Escort Exklusiv
Linda Top Girl
Trans Luciana
Venus
Trans Mia Fetischdiva
Trans Agatha
Nikol perverse Lolita
Lady Nikol
Bizarrlady Jessica
Trans Layla
Alice
Doktor Lady Zsazsa
Lady Marion privat der Geheimtipp!
Pamela
Laufhaus 144 Casa Bianca
Janine aus Tirol
Shay
Claier bei mir privat
Laufhäuser München
Discret Nachtclub
Silvi Zungenküsse Naturfranzösisch
Victoria tabuloser Service!
 

WILLKOMMEN BEI EROTIC-WORLD-AUSTRIA

„So, eine Kacke!“ Oder: „Ach Du Scheiße!“ In unserem allgemeinen Sprachgebrauch deutet alles darauf hin, dass wir eine Begegnung mit Kot wenig(er) prickelnd empfinden … doch es gibt sie, ohne Frage, jene Menschen, die von menschlichen Exkrementen angetörnt werden. Eine Vorliebe, die keineswegs mit der so genannten Urophilie, der sexuellen Vorliebe für Urin, aufhört. Denn viele Liebhaber gehen weiter, was dann Koprophilie genannt wird. Dabei kann der Lustgewinn bereits mit der Beobachtung des Kotens an sich, also der Ausscheidung, einhergehen. Anders Hartgesottene, die das, was dem After entströmt, sogar in den Mund nehmen, wobei das Produkt dann Kaviar oder „Pralinen“ genannt wird. Der Fachausdruck für den Verzehr(vorgang) an sich lautet Koprophagie, ein Ritual, das, etwa bei dominant-devoten Spielen oder im Bizarr-Studio, ggf. auch unter Zwang erreicht wird! Tatsächlich wird dieser besondere Fetisch, in Anzeigen auch mit „Scat“ oder „Kaviarsex“ berzeichnet, oftmals mit SM-Ritualen einhergehen. Für Liebhaber gibt es dann auch ganz spezielle Scat-Videos und –pornos!
Wir verwenden Cookies um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten, wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung zu.
Weitere Informationen Ok Ablehnen